Cremige Tom Kha Gai Suppe

Das Wochenende steht bei uns heute ganz im Zeichen eines Asien-Ausflugs und da darf die wunderbar cremige Tom Kha Gai Suppe natürlich nicht fehlen:

Kochzeit ca. 40 Minuten | 6-8 Portionen

Zutaten | Ihr braucht 

  • 1L Hühnersuppe
  • 400-600 ml Kokosmilch (je nach gewünschtem Schärfegrad)
  • Gewürze: Stück Ingwerwurzel, Thai-Basilikum, Chili-Schoten, Zitronengras, Galang-Wurzel, Koriander (nach Geschmack), Kaffir-Limetten-Blätter
  • Gewürzpaste
  • 2-3 große Tomaten
  • 400g Champignons
  • 400g Hühnerfilet


Zubereitung | Ihr seid dran

Zuerst muss die Hühnersuppe (oder Wasser mit Suppenwürfel) mit der Kokosmilch und den Gewürzen wie Ingwer, Thai-Basilikum, Chili-Schoten, Galang-Wurzel, Kaffir-Limetten-Blätter und Koriander kurz aufkochen, damit alles heiß ist. Die Gewürzpaste sollte man auch jetzt schon zugeben, damit der Geschmack sich entfalten kann.

Tipp: Wer Ingwer nicht so gerne hat, gibt ein ganzes, geschältes Stück rein, das kann man nachher leicht wieder rausfischen ohne reinzubeissen 🙂

In der Zwischenzeit kann man die Tomaten kurz in heißem Wasser abkochen und mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie leicht geschält werden können.

Jetzt geht es ans Waschen und Schneiden: Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden, Hühnerfilet auslösen und in 2 x 2 cm Stücke schneiden, Tomaten jetzt schälen und ebenfalls in Stücke zerteilen. Achtung, dass die Tomaten nicht zu klein geschnitten werden, sonst werden sie in der Suppe matschig.

Tipp: Für die bessere Optik empfehlen sich weiße Champignons, da bei braunen Champignons die Suppe sehr dunkel wird.

Nun kann man die Champignons und das Hühnerfilet in die Suppe geben und kocht beides in der Suppe, bis es gar ist.

Erst zum Schluss, kurz vor dem Servieren, gibt man dir Tomaten dazu und würzt bei Bedarf noch mit Salz nach.

Vor dem Essen sollte man unbedingt die Galang-Wurzel, den Ingwer, das Zitronengras, Kaffir-Limetten-Blätter und Chili-Schoten rausnehmen, sonst wird mancher Biss sehr intensiv… 😉

Lässt es euch schmecken!

Tipp: Die Suppe ist wie Gulasch und schmeckt auch noch einmal aufgewärmt super lecker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s