Gebratene Eiernudeln mit Gemüse, (Hühnerfilet) und Soja-Sauce

Heute gibt es mein ultimatives „Es-muss-schnell-gehen-und-ich-hab-Hunger-Essen“. Ich hab eigentlich immer 1-2 Packungen Eiernudeln und die passende Soja-Sauce zu Hause. Und an Gemüse findet man eigentlich auch immer irgendwas zu Hause 😉

Kochzeit ca. 20 Minuten | 2 Portionen

Zutaten | Ihr braucht 

  • Wenn gewünscht: 400g Hühnerfilet
  • 1 Packung chinesische Eiernudeln ca. 300g
  • 250g Pilze z.B. Austernpilze, Shiitake-Pilze
  • Gemüse z.B. Karotten, Paprika, Bambussprossen, Sojabohnenkeimlinge, Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • Soja-Sauce (am besten eine dunkle) und eine Teriyaki-Sauce mit Knoblauch
  • Curry-Pulver, Chili-Flocken, Öl

Zubereitung | Ihr seid dran 

Je nachdem welches Gemüse gewählt habt, muss das zuerst vorbereitet werden: Waschen, schälen schneiden. Auch die Zwiebeln müssen klein geschnitten werden. Dann sind noch die Pilze und, wenn ihr dabei habt, auch das Hühnerfilet klein zu würfeln.

Und schon geht es ans Anbraten: Zwiebelstückchen mit ein bisschen Salz und Öl anbraten. Bevor die Zwiebeln zu braun werden, ein bisschen Soja-Sauce drüber gießen und man kann schon das Gemüse und die Pilze dazugeben und alles gemeinsam scharf anbraten. Wichtig ist, dass ihr zuerst hartes Gemüse wie Karotten oder Bambussprossen sowie die Pilze anbratet und erst dann erst Zutaten wie Sojabohnenkeimlinge unterrührt. Dabei immer wieder dunkle Soja-Sauce zugeben.

Tipp: Mit Erdnuss- oder Sesamöl in einem Gusseisen-Wok schmeckt es noch besser – brennt aber leider auch viiiel schneller an :/

Wenn ihr Fleisch dabei habt (statt Huhn gehen auch Puten-, Schweine- oder Rindsfilet) bratet die vorbereiteten Stücke am besten mit der Knoblauch-Teryiaki Sauce und ein bisschen Öl an.

Während das Gemüse fertig brutzelt, bringt Salzwasser zum Kochen und kocht sie die paar Minuten nach Anleitung.

Jetzt alles – Nudeln, Gemüse, evtl. Fleisch – in den Wok füllen und mit ein bisschen Öl anbraten, bis die Nudeln knusprig sind. Jetzt mit einem Löffel Curry-Pulver, Soja-Sauce und Chili-Flocken abschmecken. Fertig in 3…2…1 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s