Sizilianische Nudelpfanne

Okay, ich gebe es zu, ich war leider noch nie auf Sizilien. Aber es gibt dort wahnsinnig tolle Zutaten z.B. spritzige Limetten oder knackige Pinienkerne. Und gemeinsam mit Zucchini, Tomatenmark, Knoblauch und bestem Olivenöl lässt sich eine schmackhafte Nudelpfanne zaubern.

Kochzeit ca. 30 Minuten | 2 Portionen

Zutaten | Ihr braucht

  • 300 g Puten- oder Hühnerfilet
  • 250 g Fusili oder ähnliche Pasta
  • 2 Zucchini
  • 1 Limette (Bio bzw. unbehandelt)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Sizilianische Pinienkerne
  • „Scharfmacher“ Gewürz-Blüten-Mischung (Zutaten: Paprika, Knoblauch, Chili, Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Sonnenblumenblütenblätter, Pfeffer, Rosenblüten, Ringelblumen)
  • Etwas Tomatenmark, Salz, Olivenöl

Zubereitung | Ihr seid dran

Auch hier müssen wir die Zutaten ein wenig vorbereiten: Die Zucchini und Limette gut waschen und in kleine Würfel schneiden, die Knoblauchzehe schälen und pressen, das Puten- bzw. Hühnerfilet ebenfalls in ca. 1×1 cm große Stücke schneiden.

Wichtig: Die Limette fische ich dann beim Essen raus, da die Schale doch eher hart und nicht so mega genießbar ist. Wer für den „sauren Kick“ die Limettenstücke nachher mitessen will, sollte die Schale unbedingt entfernen.

Parallel Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen, das brauchen wir dann für die Pasta.

Als Nächstes ist die Marinade dran: Ein bisschen Olivenöl mit Salz und dem „Scharfmachergewürz“ gut verrühren und damit das Fleisch überall gut einstreichen.

In der Zwischenzeit müsste das Wasser schon kochen, also rein mit Salz und Nudeln und nach Anleitung al dente kochen.

Nun können wir mit dem Anbraten starten: Knoblauch mit einer Prise Salz und Olivenöl in einer beschichteten Pfanne goldbraun anrösten und anschließend die Zucchini hinzugeben. Auch die Zucchini goldbraun anrösten. Danach die gerösteten Zucchini mit dem Knoblauch in einen Teller zur Seite stellen und das Fleisch mit der Marinade in Olivenöl scharf anbraten.

Tipp: Hier könnt ihr ein wenig frischen Limettensaft über Pute oder Hühnchen träufeln, dann bekommt es noch mehr Geschmack.

Wenn das Fleisch durch ist, die Zucchini mit dem Knoblauch wieder dazugeben, nach Geschmack konzentriertes Tomatenmark unterrühren und mit den geschnittenen Limettenstücken abschmecken. Sobald die Nudeln fertig sind, diese ebenfalls unterheben und alles gut vermischen.

In Pasta-Tellern anrichten und mit ein paar Pinienkernen bestreuen. Buon appetito! Mit dem Essen fühle ich mich fast, als würde ich direkt unter den Oliven-Bäumen und mit der Sonne im Gesicht beim Essen sitzen 😉

PS: Mit ein paar Blättern frischem Basilikum schmeckt es gleich noch mehr nach Urlaub (mein Basilikum ist leider von uns gegangen 😦 Ich muss mir erst ein neues Pflänzchen besorgen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s