Gefüllter Spaghetti-Kürbis

Ich muss gestehen, von selbst hätte ich mir den Spaghetti-Kürbis wahrscheinlich nie gekauft… und da hätte ich echt was verpasst. Also bin ich mega froh, dass meine Mum den unbedingt mal ausprobieren wollte. Danke Mum 😀

Heute war es dann so weit – wir haben einen Spaghetti-Kürbis erstanden: Aber was macht man jetzt mit dem Ding? Nach ein paar kurzen Überlegungen stand der Plan für das Experiment und wir können begeistert sagen – Experiment gelungen 😉 die Kombi mit würzigem Faschierten/Hackfleisch und Käse hat perfekt gepasst! Hier geht es zum Rezept!

Kochzeit ca 1 1/2 Stunden (allerdings kocht der Kürbis davon 50 Minuten entspannt vor sich hin) | 2 Portionen

Zutaten | Ihr braucht

  • 1 ganzen Spaghetti-Kürbis
  • 350 g gemischtes Faschiertes/Hackfleisch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Bergkäse
  • Salz, Pfeffer, Majoran, Muskatnuss, Paprikapulver scharf, Öl
  • (Großen Topf, in den der Kürbis passt)

Zubereitung | Ihr seid dran

Nachdem der Kürbis leider sehr lange im Topf kochen muss, fangen wir natürlich damit an. Also großen Topf suchen, Kürbis rein, mit Wasser aufgießen und rund 50 Minuten vor sich hinkochen lassen. Tipp: Ihr erkennt, ob der Kürbis fertig ist, sobald ihr die Schale von außen mit dem Finger eindrücken könnt – Achtung: Heiß 😉

Kurz bevor der Kürbis fertig ist, könnt ihr schon einmal de Zwiebel in kleine Stücke schneiden und mit Salz & Öl in einer Pfanne goldbraun anrösten. Danach das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Majoran untermischen und ebenfalls scharf anbraten. Sobald es fertig ist, in eine große Schüssel füllen.

Wenn der Kürbis auch gar ist, diesen vorsichtig aus dem Wasser nehmen, kurz abkühlen lassen, in die Hälfte schneiden und vorsichtig die wenigen Kerne entfernen. Dann das Fruchtfleisch mit einer Gabel in einzelne Fasern zerrupfen, die wie kurze Spaghetti aussehen (und jep, deswegen heißt der Kürbis so..) Zum Schluss sollte fast nur mehr die Schale überbleiben. Jetzt die „Kürbis-Spaghetti“ mit einer Prise Salz sowie Muskatnuss mit dem Fleisch vermischen. Bei Bedarf noch einmal abschmecken.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Intensivbacken (oder ähnliches) vorheizen. Jetzt nur mehr den Bergkäse grob reiben, die Fülle zurück in die „Kürbis-Schalen“ löffeln und mit dem Käse bestreuen.

Ab damit in den Ofen (ca. 10 Minuten) und warten bis der Käse schmilzt bzw. goldbraun und knusprig wird. Das Tolle daran: Man kann das Gericht gleich im Kürbis servieren und einfach mit einer Gabel rauslöffeln – die Schale aber bitte nicht mitessen 😉

Wie findet ihr den Spaghettikürbis? Auf welche Art bereitet ihr ihn zu?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s