Maroni-Eierspeise mit Shiitake Pilzen

Wochenende ist bei mir immer Zeit für Experimente und manchmal beginne ich da sogar schon in der Früh damit 😉 dieses Mal gibt es Eierspeise/Rührei (ein absoluter Muss bei jedem größeren Frühstück) auf herbstliche Art. Ehrlicherweise ist auch mein Adventskalender von Ankerkraut „schuld“ an dem Rezept, dort war das Rührei-Gewürz drinnen und ich musste es natürlich gleich ausprobieren 😉

Kochzeit ca. 15 Minuten | 2 Portionen

Zutaten | Ihr braucht

  • 4-6 Eier (je nachdem wie groß der Hunger ist)
  • 50 g Jausenspeck
  • rund 100 g Shiitake Pilze
  • ein paar Maroni (essfertig)
  • Rührei-Gewürz (Meersalz, Paprikagranulat rot, schwarzer Pfeffer, Zwiebel, Petersilie, Chilischrot , Rosmarin, Kurkuma, Knoblauch) oder Gewürze einzeln
  • Austern-Sauce
  • Messerspitze Butter oder bisschen Öl, Salz, Pfeffer

Zubereitung | Ihr seid dran

Dieses Mal gehen die Vorbereitungen rasch: Jausenspeck in dünne Würfel schneiden, Pilze waschen und auch klein schneiden, Maroni zerkleinern und Eier aufschlagen, mit wenig Salz verquirlen und in einen Becher geben.

Dann eine beschichtete Pfanne nehmen und Jausenspeck vorsichtig anbraten. Bei der Hälfte die Shiitake dazugeben, mit Salz und ein wenig Austernsauce würzen und zusammen scharf anrösten. Sobald alles knusprig ist, noch rasch die Maroni unterrühren. Dann kurz rösten und in einem Teller zur Seite stellen.

Jetzt ein wenig Butter oder Öl in der Pfanne erhitzen (achtung, dass es nicht spritzt) und dann die Eier reingeben. Jetzt noch mit einer ordentlichen Prise Rührei-Gewürz versehen und die Eierspeise fertig kochen.

Tipp: Bei einer Eierspeise dürft ihr nie aufhören, die Masse umzurühren, sonst wird die Eierspeise „hart“. Am besten die Eier in die Pfanne geben und dann mit einem Löffel, der die Beschichtung der Pfanne nicht kaputt macht, immer vom Rand zur Mitte am Boden entlang streichen – und das Ganze im Kreis. So wird das Ei zwar gar, bleibt aber saftig.

Wenn die Eierspeise fertig ist, gemeinsam mit der Speck-Shiitake-Maroni-Mischung garnieren und servieren. Ein leckerer Start in den Tag oder was sagt ihr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s