Buntes Thai-Chili

Eine drohende Grippewelle erfordert harte Maßnahmen: Man bringe mir das scharfe Chili und wir brennen mit dem bunten Mix die Grippe einfach weg. Ist natürlich auch außerhalb der Grippezeit ein mega leckeres Essen 😉

Kochzeit ca. 40 Minuten | 4 Portionen

Zutaten | Ihr braucht 

  • 800 g Fleisch (Huhn oder Rind)
  • 800 g buntes Gemüse (z.b. Paprika, Sojabohnenkeimlinge, Zuckererbsen, Karotten, Bambussprossen,…)
  • 400 ml Kokosmilch
  • Gewürzmischung gelbes/rotes Curry
  • Reis
  • Salz, Butter, Öl

Zubereitung | Ihr seid dran

Dieses Mal kann man gleich am Anfang den Reis hinstellen. Einfach mit Butter und Salz nach Anleitung kochen. Natürlich könnt ihr die Butter auch weglassen, aber mit Butter wird der Reis saftiger.

Danach geht es ans Schnippeln: Beim Gemüse kann man nicht wirklich was Falsches auswählen, nehmt einfach worauf ihr Lust und Laune habt. Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke zerkleinern, ebenso das Fleisch. Bei Huhn bleibt das Fleisch einfacher saftig, dafür macht Rind mehr Geschmack.

Jetzt das Gemüse kurz mit Öl und Salz anbraten, dann in einen extra Teller geben und anschließend das Fleisch scharf anbraten. Chili-Gewürzmischung zugeben und noch einmal kurz anbraten. Das Gemüse wieder dazu geben, Kokosmilch drüber leeren und gut durchrühren.

Die ganze Mischung noch köcheln lassen bis das Fleisch durch ist, dann kann man es schon servieren. Ein klein bisschen Urlaubsfeeling, wenn es draußen noch grau in grau ist!
Euch ist noch was von der Kokosmilch über geblieben? Dann macht doch gleich noch einen Kokos-Milchreis mit frischen Früchten als Nachspeise, passt super dazu! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s